Startseite
Über.....................................
Kontakt...............................
Archiv.....................

For no particular reason, irgendwo gelesen und aus irgendeinem Grund wohl auf einen Fetzen Papier aufgeschrieben <cite>Es gibt Wiedersehen, die sind trauriger als jeder Abschied, sie greifen de Bilder as der Vergangenheit an, entwerten das, was wir in ihnen konservierten.</cite>

vielleicht war das der Grund, aus dem ich dann doch zustimmte. Ja. Es wäre gut. Sagte ich. Unsere erste Begegnung ist immerhin mehr als zehn Jahre her, die letzte rund drei. Ja, es wäre gut. Sagte ich. Später dann, an einem verheulten Telefonhörer sagte ich dann,  ach, erzähl nicht, auf seine Aussage hin, er habe mir die Zeit geben wollen, meinen Wunsch respektieren wollen, mir Abstand und überhaupt, erzähl nicht, sagte ich und meinte nur, Du wolltest doch die 'homecoming queen' machen. Ein paar Jahre Exil in Amiland, dann kommst du zurück, beruflich erfolgreich, wedelst mit dem Schein, komm, ich habe die Pilcher Bücher gelesen. Und obwohl es sich böser anhört, als es ist, muss er lachen. Ich weiss nicht, ob er sich ertappt fühlt, ich weiss nicht, ob er einfach nur innerlich mit dem Kopf schüttelt. Aber ich falle nicht mehr darauf rein. Ja, vielleicht ist da noch Bitterkeit. Aber es ist auch sehr viel Trauer. Und auch Respekt. Vor einem Menschen, der mir fremd geworden ist. Weil ich früher vielleicht noch nicht mal einen Bruchteil gesehen habe. Sehen wollte. Sehen konnte. Von ihm und von mir selbst. Wer will das schon so genau wissen.
9.12.06 22:26


Werbung


Gratis bloggen bei
myblog.de